Ein Morgen bei den Wasseramseln

Von Franz (Fotos) – Es wurde mal wieder Zeit, bei den Wasseramseln an der Hönnemündung in Fröndenberg vorbei zu schauen. Glück gehabt, die Wasseramseln bewegen sich in der Nähe der Brücke. Hier bietet sich die Möglichkeit, Fotos von oben auf die schönen wassertauglichen Singvögel zu machen. Die Wasseramseln sitzen auf kleinen Pfählen am Ufer, putzen sich und beginnen mit einer kurzen Balz. Dabei schlagen sie mit kurzen und feinen Bewegungen ihre Flügel, recken den Kopf nach oben und strecken ihre leuchtend weiße Brust hervor. Den Gesang kann man wegen des rauschenden Wassers kaum hören.

Unter Wasser nach Nahrung suchen

Kurz darauf trennt sich das Turtelpaar und sucht unter Wasser nach Nahrung. Einer der beiden taucht schon nach kurzer Zeit mit einer Köcherfliegenlarve wieder auf und versucht auf einem Felsen an die Larve in ihrer festen Hülle heran zu kommen. Das scheint auch für die Profis nicht ganz einfach zu sein. Die Larve wird heftig geschüttelt, auf einem Felsen abgelegt und bepickt. Irgendwie hat es dann doch wohl geklappt und die Larve wird einverleibt. Der nächste Tauchgang steht an. Anschließend ruhen sie sich auf einem Felsen aus, verrichten die Notdurft und putzen wieder das Gefieder. Ein kurzer Flug flussaufwärts und ein neues Fangrevier am anderen Ufer ist gefunden. Ich nutze die Gelegenheit und setze mich etwas tiefer an das Ufer, um niedriger über die Wasseroberfläche fotografieren zu können, achte aber darauf, nicht in ihre Fluchtdistanz zu geraten. Verscheuchen möchte ich sie schließlich nicht, ich bin ja sooo froh, das Wasseramselpaar einmal über eine längere Zeit vor der Linse zu haben.

Der Eisvogel auf seinem Ansitz

Dann reiße ich mich schließlich doch los und besuche die Kiebitzwiese östlich von Fröndenberg. Hier ist aber noch nicht so viel los. Eine Rostgans zeigt sich kurz auf dem Teich unterhalb des Beobachtungshügels, ein Silberreiher sucht nach Nahrung und der Eisvogel lässt sich zweimal auf seinem Ansitz nieder. Ich muss wohl noch einmal wieder kommen, wenn die Brutzeit beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*
Website