Jede Menge Sonnenstrahlen

von Franz (Fotos) – Es sollte schönes Wetter geben. Dass es so schön werden würde, konnten wir bei unserer spontanen Wanderung in der Haard nicht ahnen, denn zunächst war der Himmel noch bedeckt. Wir laufen den ersten Kilometer unterhalb des Stimberg und bewundern noch die schönen Sandsteinformationen am Wegesrand. Im Süden können wir schon den blauen Himmel sehen. Minuten später lugt die Sonne durch die Wolken. Tautropfen glänzen im Sonnenlicht.

Zauberhaftes Streiflicht

Und dann bietet sich ein Lichtspektakel über einem von Kiefern gesäumten Wanderpfad. Der leichte Dunst und das Sonnenlicht zaubern Lichtstreifen in den Wald. Martin und ich können uns kaum losreißen. Ab jetzt wird aus der kleinen Wanderung erst mal eine Fotosession. Alle paar Meter leuchtet die Sonne spektakulär durch die Bäume bis hinunter auf den winterlich braunen Farn. Martin ruft mir ein scherzhaftes “so, jetzt ist aber gut” zu. Aber wozu habe ich meine “Knipskiste” dabei. Schnell noch ein paar weitere Fotos geschossen und dann eile ich hinterher. Natürlich dauert es nicht lange bis zum nächsten Lichterglanz. So erreichen wir das Jammertal und machen am Golfplatz eine Pause. Wir wollen aber noch bis zu den ehemaligen Fischteichen an der Ahsener Allee laufen (ich möchte Kindheitserinnerungen auffrischen). Nur hundert Meter weiter müssen wir schon wieder halten. Heckrinder käuen genüsslich auf einer Wiese am Restaurant Jammertal wieder. Im Gegenlicht ein schöner Schattenriss.

Im Morgenglück

Aus den ehemaligen Ahsener Fischteichen sind jetzt riesengroße Wiesen geworden. Wir queren sie weiter hinten und landen jetzt auf dem von uns schon mehrfach hochgelobten Hohe-Mark-Steig. Für Mitte November war eigentlich die Fertigstellung angekündigt. In outdooractive ist er auch schon streckenweise sichtbar. Die Kennzeichnung hängt schon an den Bäumen, vielleicht aber noch nicht durchgängig zwischen Olfen und Wesel. Wir hoffen auf eine positive Nachricht bis zum nächsten Frühjahr, denn im nächsten Jahr steht er auf jeden Fall ganz oben auf der Wanderliste. Bis zum Stimberg zurück orientieren wir uns an der Beschilderung. Immer wieder sind wir von den wunderbaren Sonnenstrahlen fasziniert. Und dann heißt einer der Hauptwege auch noch “Im Morgenglück”. Wieviel Dusel können wir eigentlich noch haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website