Das erste Mal

Von Franz (Fotos) – Es ist tatsächlich das erste Mal, dass ich einen Kranich am Boden fotografieren kann. Erstaunlicherweise auf der Kiebitzwiese in Fröndenberg, wo man Kraniche sonst nur beim Durchzug erwartet. Dieser einsame Gesell scheint sich aber für diesen Sommer in dem Biotop an der Ruhr niedergelassen zu haben. Für mich ein wunderbares Erlebnis, wo ich doch bisher immer nur den Kranichzug am Himmel über Dortmund sehen und hören konnte.

Meine Begeisterung wird zusätzlich noch durch die Sichtung eines Braunkehlchens, von Diestelfinken und einem Sumpfrohrsänger geschürt. Ich verstehe schon die Freude der beiden jungen Frauen, die nach einer Wanderung sich noch eine Stunde auf dem Aussichtshügel aufhalten. Eine der beiden ist beim Nabu Schwerte engagiert und fragt mich, ob ich nicht an ornitholigischen Abenden teilnehmen möchte. Aber der Nabu Dortmund bietet mir schon ein abwechselungsreiches Programm. Jedenfalls hat sich der Besuch der Kiebitzwiese mal wieder gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website