Läuft… beim Bamenohler Wasserkraftwerk

Warum macht ein Kraftwerk als Attraktion mit beim Deutschen Mühlentag? „Weil es ums Wasser geht“, sagt Karin Müller, die am Pfingstmontag mit Kolleginnen und Kollegen des Ruhrverbandes und der Lister- und Lennekraftwerke (LLK) den zahlreichen Besuchern des Bamenohler Laufwasserkraftwerkes Rede und Antwort steht. Endlich! Endlich habe ich es mal geschafft, den architektonisch auffälligen Bau am […]

Erstaunliches an Phoenixsee und Ahsewiesen

Von Franz (Fotos) – Der Phoenixsee hält immer wieder Überraschungen bereit. Ich sitze auf einer Bank auf dem östlichen Steg und beobachte die Moorente, die am Schilfgürtel dümpelt und die ich im Winter mehrfach fotografiert habe. Ein wenig Wehmut schleicht sich in meine Gedanken, denn die Moorente ist vom Aussterben bedroht und zu sehen, wie […]

Oben wohnen, unten arbeiten.

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – So eine Überschrift fällt einem ein, wenn Du über die B236 nach Altena hineinfährst und hoch nach Evingsen willst. Meine Herren, um so einen städtebaulichen Verfall zu sehen, musste man früher ins Zonenrandgebiet fahren. Aufgegebene Industriegebäude, die Bausubstanz verrottet, in Altena in den engen Straßen einige offenbar unbewohnte […]

Hierhin, hierhin!

Von Franz (Fotos) – „Hierhin, hierhin“ schallt es im Wald. Auch wenn der Ruf einer Hundebesitzerin eigentlich ihrem Elo-Hund gilt und sie ihm mit durchdringender Stimme Manieren beibringen will, sind wir ihm gern gefolgt. Zwei Schlenderer, ein Gedanke und dieser Gedanke führt uns wieder einmal in die Haard zwischen Datteln, Oer-Erkenschwick und Haltern. Die Haard […]

Wiesenblumen rund um den Lützelsee

Von Franz (Fotos) – Wir haben es wieder getan! Das Wetter war zwar zunächst nicht prickelnd, bei der Hinfahrt Schneeschauer und weiße Berge rund um den Lützelsee. Aber, was soll´s. Mit dem Fahrrad und zu Fuß erkunden wir die Umgebung des Lützelsee bis nach Gossau und Grüningen. Auch im Grau des beinahe winterlichen Frühlings bezaubern […]

Eine Runde mit Kultstatus

„Toll, so eine schöne Atmosphäre bekommt man nur in so einem Ort wie Melbecke hin“, meint „Franzmann“ zufrieden nach über zehn Kilometern Wanderung durch die Melbecker Hügel und man muss erläuternd ergänzen: Solche Spitznamen wohl auch. Franzmann stammt aus dem Melbecketal und hat sich mit seiner Frau und schätzungsweise 150 Wanderinnen und Wanderern am Hof […]