rauf

Ein alpiner Smaragd

Von Franz (Fotografie) und Michael (Text) – Es gibt alpine Touren, die beginnen mit einem höchst erfreulichen Anblick. Auf dem Weg zum Schrecksee im Hintersteiner Tal überholt uns früh am Morgen eine Gruppe junger Frauen in Leggings, ein paar von ihnen sogar in weichen Turnschuhen aka Sneakers. Hach, diese schönen Menschenskinder! Scheinbar mühelos springen die Frauen und […]

Am Ende: eine Zunge

Von Franz (Fotografie) und Michael (Text) – Heute gehen wir nur bergauf. Haben wir beschlossen. Die Schinken schmerzen vom Einlaufen am Vortag im Hintersteiner Tal im Allgäu. Hinterstein, der Name ist quasi Programm: Die felsigen Alpen schmiegen sich förmlich um das Örtchen herum, es liegt hinter sehr hohen Steinen. Der kleine Ortsteil von Hindelang ist […]

Am Balmhorn

Von Gerald (Text und Fotos) – Das Zeitfenster ist kurz für Skitouren dieses Jahr. Schon alleine wetterbedingt. Ganze drei Mal in den letzten sechs Wochen waren die Schweizer Alpen vom Zuhause im Südschwarzwald zu sehen. Also ist das Ziel klar: Das Balmhorn (3698 m), das bei guter Sicht sogar an meinem Schreibtisch von Ferne grüßt. […]

Der verwunschene Berg

von Franz (Text und Fotos) – Für die Mallorquiner ist er ein verwunschener Berg, auf dem der Comte Mal (der Böse Graf) auf seinem wahlweise grünen oder schwarzem Pferd sein Unwesen treibt. Den Puig de Galatzo im südlichen Tramontana-Gebirge von Mallorca mit seinem oft nebelverhangenen Gipfel umgeben seit Urzeiten Mythen und Legenden, die den Majorquinern […]

Zweifeln und scheitern

Von Gerald – Googelt man Skitour und Albristhorn im Berner Oberland, so strahlt einen gleich das sonnige Gipfelglück an. Liest man Tourenberichte, so gibt es fast nur großartige Unternehmungen, idealerweise mit ein, zwei Knackpunkten, die der alpine Held unter Aufbietung seines Könnens glücklich meistert. Aber was ist mit der dunklen Seite der Abenteuer, dem Zweifeln oder […]

Der Weg in die Stille

Von Gerald (Text und Fotos) – Der Weg in die Stille der Alpen im Dreiländereck Schweiz – Frankreich – Italien beginnt für Bergführer Eric Berclaz, wo die Passstraße des Großen St. Bernhard unter einer meterdicken Schneedecke verschwindet. Der 55-jährige Walliser hat die Felle unter seine Skier gepappt, dieSonnenbrille aufgesetzt und erzählt wenig später, wie er […]