nur gucken

Echt die Schärfe

von Michael, alle Fotos: Marco Poddighe – Das ist echt die Schärfe: Er liebt es, seine Beute in aller Frühe aufzuspüren und ihr Auge in Auge gegenüber zu stehen. Dann drückt er ab. Marco Poddighe ist einer wie wir, äh – also kein Killer, sondern ein begeisterter Naturliebhaber und Fotografenkollege, der sich mit Vorliebe im […]

Unwetter am Pfingstmontag

von Franz (Fotos) – War das ein Unwetter am Pfingstmontagabend! Die schlimmen Auswirkungen des Gewitters habe ich erst am Dienstag erfahren. Am Abend selber konnte ich von der Terrasse beobachten, wie sich das Gewitter von Dortmund-Hombruch aus Richtung Westen näherte. Es war eine wahnsinnige Wolkenbildung und Lichtstimmung. Die ersten Aufnahmen habe ich aus der Hand […]

Sommervögel

Vor ein paar Jahren in Laax in der Schweiz – beim Schlendern sahen wir immer wieder Schmetterlinge, es war ein Schmetterlingsjahr. Also machte ich mich einige Male allein auf den Weg und fotografierte drauflos. Ich versuchte gerade einen Schwalbenschwanz vor die Linse zu bekommen, als mich zwei freundliche ältere Damen auf „schwyzerdütsch“ fragten, ob ich […]

Wer solche Fraßspuren entdeckt…

…hat ein Problem an seinen Pflanzen, das er nur sehr schwer wieder los wird. Der Dickmaulrüssler hat sich in seiner Botanik niedergelassen und frisst im Schutze der Dunkelheit halbmond- oder bogenförmige Buchten in die Blattränder. Selbst auf Balkonen im 2. Stock treibt der flugunfähige Käfer sein Unwesen und vermutlich hat das einen Grund in der […]

In eigener Sache

Liebe Leute, was sollen wir sagen? Wir sind wirklich gerührt über den durchweg positiven Zuspruch und euer Lob für unsere neue Seite. Ein bisschen schubberten die Herzchen schon, als wir Sonntag morgen mit der Sache ins Netz gingen. Sieht uns überhaupt wer? Erleichterung, als es dann öfters klickte. Ja, jetzt sind die schlenderer.de natürlich in […]

Kleines Nashorn im Dortmunder Zoo

Seit einem Monat tollt eine junges Breitmaulnashorn durch das Gehege im Dortmunder Zoo. Am Ostermontag lag ein dickes Osterei im Nest von Mutter Shakina, die die Pfleger um 7 Uhr in der Früh mit einem warnenden Schnauben begrüßte. Vorsicht, gallige Mutter, die auf ihr Kind aufpasst! Seit Mitte Mai darf das Nashorn-Mädchen ins Freigehege. Für […]