Wenige Zentimeter pure Schönheit

von Franz (Fotos) – Der Ostwind bringt Kälte. Sträucher, Wiesen und Gräser sind mit einer weißen Puderschicht bedeckt. Bei genauem Hinschauen kann man schon mit bloßem Auge Eiskristalle und gefrorene Tautropfen entdecken. Durch ein Makroobjektiv betrachtet offenbart sich die wahre Schönheit in der von der Natur geschaffenen nur wenige Zentimeter großen “Eiskunst”. Ich habe diese Fotos im Dortmunder Pferdebachtal gemacht.

 

2 Kommentare zu “Wenige Zentimeter pure Schönheit

  1. Lieber Franz,
    herzlichen Dank wieder einmal für die tollen Bilder und der Möglichkeit, uns an diesen Momenten teilhaben zu lassen… da wächst der eigene Wunsch nach einem Makroobjektiv um solchen tollen Motiven auf den eigen Fotos auch gerecht zu werden…
    Viele Grüße
    Thomas

    • Lieber Thomas, wenn du so viel Spaß an Makrofotos hast, dann würde ich nicht allzu lange überlegen, mir ein Makroobjektiv anzuschaffen. Es gibt so viele schöne Details in der Natur zu entdecken. Das Glück ist dann mit einem. Herzlichen Dank für deinen schönen Kommentar und viele Grüße, Franz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website