Cappenberger Höhen

Von Franz (Fotos) -Im Sauerland haben wir zuletzt so viele von Forstfahrzeugen zerstörte und matschige Wege vorgefunden, da die Trockenheit der vergangenen Jahre und die Borkenkäfer die Fichtenwälder massiv geschädigt haben. Die Folge sind die vielen Kahlschläge mit schweren Maschinen. Für Wanderer eine für die Augen und für das Schuhwerk schlimme Erfahrung. Pilzesammeln verboten Das […]

Herbstliche Hohe Mark

von Franz (Fotos) – Es gibt kaum ein Wandergebiet, in dem es so viele schöne Pfade und Wege wie in der Hohen Mark bei Haltern zu entdecken gibt. Das machen sich auch die Planer des Hohe Mark Steigs zu nutze. Er soll durch abwechslungsreiche Landschaften des Naturparks Hohe Mark verlaufen und in 7 Etappen mit […]

Naturkunde-Runde

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Heute, liebe Wander*innen, berichten wir euch von einer Wanderung von Wildewiese nach Kloster Brunnen und retour. Wie ihr merkt, lässt sich das Gendersternchen problemlos mitlesen. Es hört sich jedoch gesprochen im Rundfunk, lieber Deutschlandfunk Kultur (@dlfkultur), überprononciert mit der Betonung auf den letzten Silben, einfach bescheuert an. JournalistINNEN, […]

Ein Haferkasten und keine Burg

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Wieder Wellin. Wieder werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit nach unserer Tour nicht in das gleichnamige Waldhotel einkehren können. Weil: wieder Ruhetag. So viele Weh. Überraschung dann einige hundert Meter weiter im Wald. Die ersten Pilze sprießen, Stinkmorchel, Pantherpilz, aber auch brauchbare wie der Perlpilz. Martin macht ausgiebig Gebrauch […]

Herbstblond

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Dörnholthausen, Nebelung, und wie in einem trüben November ist das Wetter auch: 7 Grad, nieselgrau, bei der Anfahrt über das Hohe Lenscheid fährst Du durch tiefhängende Wolkenbänke und plästernden Regen. Betriebsmeteorologe Franz hat verwachst, was die Wetterprognose für unsere Tour rund um Dörnholthausen angeht. Vielleicht öffnet sich der […]

So.viele.Pilze.

Von Franz (Foto) und Michael (Text) – Franz kriegt sich nicht ein vor Schmunzeln. „Fickeltünnes-Weg, was ist das nur für ein lustiger Name!“ Ja, wir sind mal wieder in Allendorf. Aber den nach dem Schutzheiligen Antonius benannten Weg – guckst Du hier – gehen wir anfangs nur ein Stück weit. An der Bronzestatue des Tünnes […]