Der Blauen – unser Berg

Von Dorothe (Fotografie) und Michael (Text) – Der Hochblauen im südlichen Schwarzwald ist – in Anführungzeichen – unser Berg, seit vielen Jahren, in denen wir das Markgräflerland erkunden. Es führen viele Wege nach oben und einen gehen wir besonders gern: ziemlich direkt von Schallsingen im Eggener Tal zum Blauenhaus hoch. Es ist ein sportiver Gang, […]

Extrem-Schlendern am Matterhorn

Von Gerald (Text und Fotos) – Ich sollte also am Samstag aufs Matterhorn steigen! Und ich bin zweimal umgefallen. Bis dato haben dies in diesem Jahr ganze 20 Seilschaften geschafft, laut Bergführerbüro! Uih! Und zweitens: Mein Bergführer Dan ist noch nie auf dem M. gewesen – zwei Novizen also. Uih! Dummerweise habe ich dann noch […]

Mit dem Rad an der Werse

Von Franz  – Ein schöner Herbsttag, wie geschaffen für eine Radtour im Münsterland. Mit Hilfe einer Fahrradkarte entscheiden wir uns für eine kürzere Tour an der Werse von Rinkerode zur Pleister Mühle, hin und zurück etwa 43km. Das Auto parken wir am Bahnhof in Rinkerode, fahren ein kurzes Stück nach Süden und treffen schon nach […]

Schloss-Runde

Von Michael (Text) und Franz (Fotografie) – Es ist niederträchtig, dieser Wanderung rund um das Schloss Cappenberg schon vorab jenes Etikett zu verpassen, mit dem die Meteorologen im Radio gerade die aktuellen Wetteraussichten umreißen: trocken und grau (*siehe Anmerkung unten). Ja, auch so können wir sein (ich, Franz weniger). Aber geben wir der Strecke die […]

360°-Kino

Von Dorothe (Fotos) und Michael (Text) – Wenn man eine Tour unternimmt und darüber schreibt, muss eine Schlagzeile her; das war in Zeitungstagen so und ist in Wanderblog-Zeiten nicht anders. Der Titel zu dieser Wanderung auf die Nockspitz im Südtiroler Schnalstal ergab sich erst später, dafür mit umso eindeutigerem Nachdruck. Das ist 360°-Kino vom Feinsten, […]

Durch die Westruper Heide

Von Michael (Text) und Franz (Fotografie) – Eigentlich müssten wir diese Runde durch die Westruper Heide mit einem Gedicht beginnen; Hermann Löns konnte das prima (hier), Goethe nicht minder (hier). Von der Romantik her ist damit alles gesagt und das ist gut so, denn das ist nicht unser Ding. Wir sind nur bescheidene Fußgänger in […]