Siggi Stargast, Retter der Erde

Von  Michael und Franz (Foto) – Wie wird Wandern – sagen wir mal: im Jahr 3769 – aussehen, wie unsere Umwelt und unsere Wanderausrüstung? Ein Zeitreisender mit dem kryptischen Namen „foxisilent“ hat uns Schlenderern verstörende Einblicke gestattet. Demnach steht die Menschheit vor einer Dramödie intergalaktischen Ausmaßes, in der Sigmar Stargast* um das Überleben der Erde kämpft!

Kurz gesagt, schreibt da Eine/r auf Twitter einen Fortsetzungsroman mit dem Titel: „Die Abenteuer des Sigmar Stargast.“ Nun kann man auf Festveranstaltungen über alles reden, nur nicht über fünf Minuten; auf Twitter aber gilt: nicht mehr als 140 Zeichen. Will foxisilent uns als sein Publikum mit diesen Häppchen provozieren oder ist es ein lustvolles Ausschöpfen eines digitalen Mikro-Mediums?

Tritopzentrische Halluzinationen

Protagonist des Romans ist Sigmar Stargast vom Planet Allnaturflocken, der als Zeitreisender mit dem HopsGT durch das Weltall springt.Layout 1 Er ist auf der Suche nach David Bowie, er will ein Autogramm vom „thin white duke“ sowie dessen DNA, um die Erde zu retten. Leider, leider schlägt der HopsGT zu spät in Bowies früherer Wirkungsstätte Berlin auf. Der Duke ist tot, die Erde scheint verloren. Ein Zeitkollaps erzeugt tritopzentrische Halluzinationen bei Siggi Stargast, er spuckt tickende Sekundenkerne aus und weint eine dicke Sternenflocke.

Superschurke Herr Müller

Unterdessen versucht Einar V. Keinar in der Bodenstation des Planeten Allnaturflocken, den verloren gegangenen Kontakt zu Siggis Zeitreisemaschine wiederherzustellen. Immerhin ist er der beste A-Orter von Allnaturflocken. In den Tiefen des Alls, hinter schwarzen, schwarzen Löchern braut sich bereits neues Unheil zusammen. Auftritt Herr Müller, der Superschurke. Herr Müller brachte schon als kleines Kind Spinnen bei, sich mit ihren eigenen Fäden zu fesseln und zu erhängen, er gilt als „die fieseste aller bisher entdeckten Lebensformen“, schreibt foxisilent. Später wird man Herrn Müllers Eltern am Dachbalken baumeln sehen. Aber Herr Müller hat auch seine guten Seiten. „Er grüßt stets freundlich, bevor er brandschatzt und tötet.“

Alles dreht sich um die „9”

Neben Stargast, Müller, Keinar und Schantall spielen Zahlen eine herausragende Rolle im Roman, man darf mit Fug und Recht von einem neuen literarischen Genre der Symbolistik sprechen. Alles dreht sich um die „9“. Siggi Stargast steht auf neun Beinen, wenn er trinkt, sagt er ermunternd zu sich selbst: „Auf acht Beinen kann man nicht stehen“, es gibt ein Überwesen namens Neunmalklug, Neunball-Meisterschaften (ein Tor wird nur gegeben, wenn alle neun Bälle auf einmal im Kasten landen, vermuten wir mal) und wenn Siggi scharf wird, darf er Schantall die neunschwänzige Katze machen. Wenn wir die „9“ mal runterbrechen auf die Wanderwelt, wird der Schuhabsatz der Sportausrüster Meindl, Hanwag, Adidas, Puma und Nike in der fernen Zukunft ins Allunendliche steigen. Offen ist im Roman nur die Anordnung der neun Beine: nebeneinander, hintereinander, kreuzförmig?

„WDR2 spielte den ganzen Tag Bowie-Lieder”

foxisilent schweigt dazu, noch. Einem wie ihm den Schleier der Anonymität vom Gesicht zu reißen, ist erfahrungsgemäß unmöglich. Wir schwören übrigens bei allen unserer neun Finger, dass wir seine Identität nicht kennen. Möglicherweise wurde er in seiner Kindheit von Superschurke Herr Müller zu oft mit zusammengerollten Perry-Rhodan-Heften verprügelt, vielleicht ist er selbst auch ein Zeitreisender a la Marty Mcfly im DeLorean DMC-12. Trotzdem wissen wir, wie alles begann. „Ich hatte einen freien Tag, als David Bowie starb, und der WDR2 spielte den ganzen Tag dessen Lieder (Anm. von uns: Tun sie in Köln ansonsten auch, immer ihre Musik, außer an Karneval). Die Geschichte war einfach in mir drin“, streamte foxisilent uns einen nanobreiten Gedankenimpuls.

Und die Abenteuer von Sigmar Stargast (Ähnlichkeiten mit lebenden Politikern sind rein willkürlich) sind noch nicht zu Ende. Stay tuned, every day on twitter, Home of Sigmar Stargast: #Sigmar Stargast #David Bowie!

*Bei dem Foto von Sigmar Stargast scheint es sich um eine unentwickelte Frühform zu handeln, seine neun Beine sind noch nicht ausgeprägt. Franz gelang ein echter Schnappschuss!

Franz_Michael_klein

2 Kommentare zu “Siggi Stargast, Retter der Erde

    • Hallo Dirk, nur um einem möglichen Missverständnis aus dem Weg zu gehen: Der wunderbare Autor „foxisilent“ ist kein Schlenderer, ich schwör‘!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*
Website