Über dem Wolfgangsee

Von Franz (Fotos) – Heiß war die Urlaubswoche am Wolfgangsee im Salzkammergut. Für mich zu heiß. Deshalb habe ich schon am zweiten Tag versucht, der Hitze zu entkommen, indem ich auf den 1782 m hohen Schafberg über St. Wolfgang gewandert bin. Schweißtreibend waren die 1200 Höhenmeter, obwohl ein großer Teil des Wanderweges durch Wald führt. Es war eben schon morgens um 7 Uhr feucht warm. Entschädigt wurde ich durch einen tollen Weitblick von der Schafbergalm hinunter zum Wolfgangsee oder in die Ferne bis zum Watzmann oder dem Dachstein. Und dann konnte ich endlich Apollo-Falter fotografieren. Sie sind mir schon mehrfach in den Alpen begegnet, aber nicht in dieser Anzahl. Sie sind einfach wunderschön, wenn sie über die Almwiesen gleiten oder sich einmal kurz niederlassen und die Sonne “genießen”.

Per Zahnrad auf den Schafberg

Weiter oben auf dem Gipfel ist es mit der Ruhe vorbei. Zahlreiche Touristen (viele aus Fernost) lassen sich mit der Schafbergbahn, einer Zahnradbahn, hinauftransportieren. Sie wurde 1893 eröffnet und machte den Beruf der Sesselträger überflüssig. Viele der Bahnnutzer genießen nur kurz den Rundumblick auf die nördlichen Seen Mondsee, Fuschlsee und Attersee, fotografieren sich gegenseitig vor der Kulisse, kehren kurz ein und fahren schon bald wieder hinunter.

Abstieg durch die Himmelpforte

Mich reizt aber der nordöstliche Abstieg durch die Himmelspforte. Es braucht dafür Trittsicherheit und ein wenig Erfahrung im alpinen Gelände. Aber der Weg ist einfach traumhaft. Er führt unterhalb der steilen Kante des Schafbergs. Vorbei an den schön gelegenen Schafbergseen und dem Mittesee geht es kurz über schrofiges Gelände hinab zum Mönichsee. Reine Ruhe und ein paar Rinder, die sich am Ufer das noch feuchte Gras einverleiben und zwischendurch ihren Durst im kühlen Nass stillen. Ich genieße das Zusammensein mit den Kühen. Meine “Lieblingskuh” mit einem linken braunen Auge kommt auch bald neugierig näher. Am liebsten würde sie das Salz von meiner Haut lecken.

Hinunter nach St. Wolfgang geht es noch schön pfadig durch den Wald. Aber bald muss ich leider auf eine Forststraße abbiegen und die hohe Mittagshitze raubt mir ein wenig das Vergnügen an der schönen Wanderung. Ich kann mich schon auf ein erfrischendes Bad im Wolfgangsee freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website