Dem Eisvogel auf der Spur

Von Marco Poddighe (Fotos) und Michael (Text) – Über poddi, den „Jäger”, der mit seinen Objektiven vor allem flugfähigen Fotomotiven auflauert, haben die Schlenderer vor einiger Zeit bereits berichtet (jetzt schreibt er über uns). Und weil Marco ein überaus netter Kerl ist, hat er mich eingeladen, ihn in einem seiner Eisvogel-Reviere zu begleiten. Einzige Bedingung: […]

Happening vorm Gipfel

Von Dorothe (Fotos) und Michael (Text) – Es kann einem einiges unerwartet in die Tourplanung semmeln. Aber ausgerechnet ein Kunst-Happening in den Bergen? Als wir unser Auto auf 1518 Meter Höhe am Gampenpass, dem Einstieg zur Strecke auf den Laugen (2434 m) abstellen wollen, ist das Sinstruct-Festival, eine etwas undurchsichtige Gemengelage aus Kunst, Esotherik und […]

Wahnsinn, Wisente!

Von Michael (Text) und Franz (Fotos) – „Ein Prachttag – blauer Himmel, milde Luft und ein Gefühl, als sei man bis auf weiteres unsterblich”.* Es gibt diese Sätze, die man sich mal leihen muss, wenn man ein überaus eindrucksvolles Ereignis in ein paar treffende Worte fassen will und keine findet. Der neue Wisentpfad zwischen Schmallenberg-Jagdhaus […]

Der Berg-Mann

Von Dorothe (Fotos) und Michael (Text) – Es gibt ein paar zwingende Gründe, Erwin im Berggasthof Oberöberst in Riffian-Vernuer am Ausgang des Passeiertals aufzusuchen. Man hat von der glasumrahmten Terrasse auf knapp 1400 Metern Höhe eine der besten Aussichten auf die Sarntaler Alpen, vom Hirzer über die Plattenspitzen bis zum Großen Ifinger, hier wird authentisch […]

Dicke Berta mit Schleife

Von Michael (Text) und Franz (Fotos) – Keine Angst, wir eröffnen hier keine Revanchismus-Debatte mit Frankreich, deren Sperrforts die kaiserliche Armee im 1. Weltkrieg mit dem 42-Zentimeter-Mörser aus den Krupp’schen Stahlschmieden – genannt Dicke Berta – unter Beschuss nahmen. Unsere Berta steht im westlichen Luerwald nahe Menden-Oesbern und ist so friedfertig wie die Schlenderer, das […]

Zur Mauslochalm

Von Dorothe (Fotos) und Michael (Text) – Neun Kilometer sind für eine Wanderung noch kein Wort. Aber wenn knapp 800 Höhenmeter und felsige Steige dazwischenliegen, haben wir es schon mit einer amtlichen Anstrengung zu tun. Ach ja, drei Almen liegen auch noch am Weg, wobei uns an diesem Tag auf Wunsch einer einzelnen jungen Dame […]