Unter dem Sternenhimmel

Von Franz (Fotos) – Den Plan habe ich schon lange: Eine Nacht unter blinkenden Sternen in den Bergen zu verbringen. Nun endlich habe ich ihn auf Mallorca bei San Telmo, unserem Osterurlaubsziel, verwirklicht.

Das Tramuntana-Gebirge erstreckt sich von Port d´ Andratx im Südwesten der Insel bis nach Nordosten und ist ein wunderbares Wandergebiet. Für die Übernachtung habe ich eine Wanderung direkt aus dem Ort heraus, vorbei am Hausberg Puig en Basset, und nördlich von S´Arraco geplant. Ich möchte in der Nacht vom Cas Guixers die schroffe Nordwestküste entlang schauen und noch einen Blick nach Südwesten Richtung Paguera erhaschen. Einen wunderschönen Schlafplatz finde ich auf einer Wiese neben einer Hirtenhütte oben am Pass.

Reiner Genuss!

Das Abendbrot genieße ich auf einer Bank vor der Hütte. Die Sonne geht unter – leider bei bedecktem Himmel. Es wird dunkler, die Wolken werden von einem scharfen Wind vertrieben und die ersten Sterne werden über dem Meer sichtbar. Genuss pur! Leider kann mein kleiner Fotoapparat die Erhabenheit des Augenblicks nur bedingt wieder geben. Aber ich freue mich unbändig, ein paar Fotos zu belichten. Die Milchstraße kann ich aber nicht sehen, dafür ist der Himmel, angestrahlt von Andratx und Paguera, zu hell.

An Schlaf ist nicht zu denken

Als ich zurück zu meinem Schlafplatz komme und mich in den Schlafsack kuscheln will, stelle ich fest, dass der Schlafsack von außen feucht geworden ist. Ich kann mir keinen Grund vorstellen, denn die Nachtluft ist doch eigentlich recht trocken. Also ziehe ich meinen dünnen Biwaksack noch über, und schon wird mir prächtig warm. An Schlaf ist aber zunächst nicht zu denken. Denn über mir funkeln die Sterne und mit dem Fernglas kann ich richtige Haufen von Sternen entdecken. Immer wieder werde ich in der Nacht wach und genieße den Himmel über mir. Traumhaft!!!

Plötzlich blinkt die Sonne auf

Am Morgen zieht es mich wieder hinauf zum Pass. Die Sonne geht hinter dem Molete d´s  Esclop auf. Sie braucht dafür aber recht lang. Zunächst rötet sich der Himmel und hinter dem Berg wird es allmählich heller. Und dann plötzlich blinkt die Sonne über dem Gipfel und leuchtet durch eine Kiefer an meinem Pfad.

Zurück laufe ich zum Mirador den Josep Sastre, einem Aussichtspunkt hoch über der Steilküste mit einem wahnsinnigen Blick auf die Dracheninsel Sa Dragonera. Weiter geht es vorbei an einem ehemaligen Trapistenkloster La Trapa, über eine kleine Kletterstufe hinunter nach San Telmo. In den frühen Morgenstunden bin ich allein unterwegs. Wie schön ist das denn!!!

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter "lang.
Direktes Lesezeichen zu diesem Beitrag: permalink.

Kommentar zu “Unter dem Sternenhimmel

  1. Vor drei Jahren waren wir (Friedo und ich) auch im Frühjahr auf Mallorca in Camp de Mar im SW und haben nach einer Wanderung auch St. Elm angesehen. Die Westküste ist schon wirklich schön. Leider habe ich nicht eine Nacht wie Du draußen verbracht > wunderbar der Sternhimmel und besonders der Sonnenaufgang!!!
    Danke für die Fotos und vG
    Walther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website