Blau-weißes Bärgunttal

von Franz (Fotos) – Tag drei unserer Schneeschuhwoche im Kleinwalsertal. Die Sonne geht hinter der Allgäuer Bergkulisse auf und wirft ein erstes goldenes Licht auf Söllereck und Söllerkopf. Das können wir wunderbar vom Frühstückstisch unserer tollen Ferienwohnung im Berghof Hansbauer beobachten. So schnell wie möglich steigen wir in den Walserbus, der uns bis ans Ende des Kleinwalsertals nach Baad bringt. Wir wollen durch das Bärgunttal bis zur Bärgunthütte mit unseren Schneeschuhen laufen. Noch liegt das Bachtal im Schatten. Aber  über uns breitet sich ein superklarer blauer Himmel aus. Hinter dem Widderstein leuchtet die Sonne und erzeugt scharfe Kanten an den Bergen. Sanft geformte Schneehügel auf den Felsen im Bach begleiten uns bis zur Bärgunthütte.

Es wird warm

Die Hüttenwirtin bereitet sich auf einen Sonnentag und viele Gäste auf ihrer Aussichtsterrasse vor und schießt mit einer Schneefräse eine Fontäne in die Luft. Wir wollen aber noch weiter, eigentlich auf das Gamshorn. Aber vor uns haben Skitourengeher eine schöne Spur in den Tiefschnee gezogen. Wir nehmen das Angebot dankbar an, legen unsere LVS-Geräte an und folgen der Spur, die sich zum Wannenberg hinaufzieht. Es wird warm. Schweiß auf der Stirn. Als wir den Bergwald verlassen, kommen wir auf einen steileren Hang. Wir können die Lawinenlage nicht einschätzen und beschließen nach einer kurzen Pause umzukehren. Unter uns das Bärgunttal, darüber Widderstein, Hochalppass, Höferspitze und Weißer Schrofen. Eine beeindruckende weiße Kulisse.

Gämsen in der Wand

Die Terrasse an der Hütte hat sich mittlerweile gefüllt. Für Winterwanderer ist die Hütte auf gewalztem Weg im Bachtal gut zu erreichen. Natürlich setzen wir uns jetzt dazu und genießen die warmen Sonnenstrahlen. Die Wirtin tut was für ihre Gäste und macht lautstark auf ein Gämsenrudel in der Wand des Widderstein aufmerksam. Viele springen auf, zücken Fotoaapparate und Ferngläser. Aber so leicht sind sie dann doch nicht zu finden.

Die Sonne durchflutet mittlerweile das Bärgunttal. Ein Fest für die Augen und den Fotoapparat. Nie zuvor habe ich so viel Schnee bei einem solchen Traumwetter erlebt.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter "lang.
Direktes Lesezeichen zu diesem Beitrag: permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website