Nur so macht Wald Spaß!

Von Franz (Fotografie) und Michael (Text) – Wieder Lattenberg, tief im Arnsberger Wald. Hier haben wir vor Jahren, bevor wir im Internetz das Logbuch dieschlenderer.de aufschlugen, den Hintern richtig nass gekriegt, eingekeilt zwischen zwei Gewitterfronten. Auch unsere zweite Wanderung fängt mit schlechter Kunde an. In unserem früheren Verlag hat es wieder gefunkt. Die Mediengruppe gründet […]

Zwischen den Stimmungen

Von Franz (Fotografie) und Michael (Text) Homert – Stilleking – Jubachtalsperre, ein Akkord zu Fuß. Fangen wir mit dem Homert-Turm an. Seine Umgebung ist nach wie ungepflegt, und seit unserem letzten Besuch vervollständigen noch leere Flaschen und zwei Aschenbecher das Landschaftsbild. Ein Aushängeschild für den Berg, der dem einstigen Naturpark Homert seinen Namen gab, ist […]

Auf der Drehbank

Von Franz (Fotografie) und Michael (Text) – Das Ende des Märkischen Sauerlandes liegt in Wellin. Ganz sicher. Bei der Anreise über Hüinghausen durch dichten, dunklen Wald muss man das Fahrlicht einschalten, so dass man bei der Ankunft auf der lichten Anhöhe ein Gefühl der Erleichterung verspürt. Regelmäßige Leser*innen – Gender-Stern, jawoll! – wissen, dass wir […]

Der Maronen-Spürhund

Von Franz (Fotografie) und Michael (Text) – War ne einsame Runde um das Kloster Brunnen, genauso verlassen und einsam wie das Diözesanzentrum der Kirche im Bistum Westfalen an diesem Tag. Nur der Pumpenwagen der Stadtwerke Sundern wird erwartet, und aus der offenen Güllegrube dampft jauchiger Odem. Ist doch klar, auch reine Seelen müssen irgendwann mal… […]

Steinpilz-Porno

Im Jahr 2017, irgendwo in den Tiefen des Sauerlandes. Ein Solo-Schlenderer nimmt Kurs auf die Steinpilzreviere des waldreichen Gebietes; man könnte ihre Lage sogar präzise angeben, nämlich: „irgendwo da hinten“. Erfahrene Sammler geben einfach die Koordinaten in ihren Steinpilzscanner ein und dann geht es los. Ja, wo stehen sie denn? Was wir wissen und was […]

Über dem Wolfgangsee

Von Franz (Fotos) – Heiß war die Urlaubswoche am Wolfgangsee im Salzkammergut. Für mich zu heiß. Deshalb habe ich schon am zweiten Tag versucht, der Hitze zu entkommen, indem ich auf den 1782 m hohen Schafberg über St. Wolfgang gewandert bin. Schweißtreibend waren die 1200 Höhenmeter, obwohl ein großer Teil des Wanderweges durch Wald führt. […]