Lofoten-Blues

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Es ist ein Absturz aus größer Höhe, wenn man nach einer Stippvisite auf den Lofoten nördlich des Polarkreises wieder im Sauerland aufschlägt. Es scheint irrational: Man muss sich an die Heimat erst wieder gewöhnen. Quirligkeit, Bewegung, Wildheit findest Du in Norwegen, aber nicht in Remblinghausen. Das Einzige, was […]

Endstation Sehnsucht

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Am Morgen nach Sankthans, der Feier nach der Sommersonnenwende auf den Lofoten, ist in Ballstad auf der Insel Vestvågøya, keine Menschenseele zu sehen. Nur das Janken der Möwen und das Rauschen einer steifen Brise ist zu hören. Na, wer geht auch schon mit einem Kater auf den Nonstinden? […]

Ein steiler Zahn

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Als sich die Nebelmütze um den Gipfel des Skottinden lüftet, erhaschen wir einen kurzen Blick auf das „Matterhorn der Lofoten“. Obwohl er nur 671 Meter hoch ist, bringt er alles mit, was auch ein alpiner Gipfel hat. Schon ein steiler Zahn. Zum Skottinden führen zwei Hauptrouten: „Hintenrum“ über […]

Naked fish

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Man sollte die Unternehmungslust der Norweger im Sommer nie unterschätzen. Es bleibt rund um die Uhr taghell und die Menschen holen vieles nach, auf das sie im Winter verzichten mussten. Angeln um Mitternacht, beispielsweise. Cousin Benno, der seit fast 20 Jahren auf den Lofoten als Chirurg arbeitet, grinst, […]

Mystische Landschaft

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Die Wolken hängen in Griffhöhe über dem Strand von Haukland. Der „Beach“ auf der Insel Vestvågøya wird wechselweise mit den Buchten von Kvalvika und Uttakleiv zu den schönsten Stränden der Lofoten gezählt. An diesem Tag ist er fast menschenleer. Zwei Camper bändigen auf einer Wiese ihr im Wind […]

Ein Traumstrand

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Es ist dieses Licht, so weich, so samten. Es hat etwas Mitfühlendes, Tröstendes. Als ob die Mitternachtssonne über dem Polarkreis die Norweger ausgiebig für dunkle Winterstunden entschädigen wollte. Der Vorteil für uns Schlenderer: Wir könnten, wenn wir wollten, auf den Lofoten sogar nachts bei Tageslicht wandern. Die Vorliebe […]