Beyenburger Traumpfad

Von Franz (Fotos) – Schon der Start in Alt-Beyerburg beginnt grandios. An den Hängen oberhalb der Wupper hängt noch der Nebel. Wir parken am Landhaus Bilstein direkt an der Wupperschleife, laufen über eine Stahlbrücke,  einen Eisvogel im Vorbeiflug gesichtet und sind schon mitten in der Natur. Es ist erstaunlich still auf dem Wupperweg. Ein Kormoran […]

Fliegende Edelsteine Teil 2

Von Franz (Fotos) – Nachdem ich in der vergangenen Woche den Libellen-Hotspot im Westfalenpark besucht habe und mir ein paar Libellenfotos gelungen sind, musste ich natürlich direkt noch einmal hin. Wetter schwülwarm, Himmel nicht ganz so blau wie beim letzten Mal. Weiches Licht – gar nicht so übel. Diesmal bin ich an der Buschmühle angefangen, […]

Dem „E” hinterher

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Wir müssen hier mal eine Lanze brechen für Strecken, die abseits hochgelobter Wandergebiete liegen. Auch ein Örtchen wie Sundern-Endorf hat einiges zu bieten. Wir beginnen den Weg rund ums Dorf an der Kirche und steigen immer dem „E“ hinterher. Auf der ersten Anhöhe geht es rechts in die […]

Fliegende Edelsteine in Dortmunder Parks

Von Franz (Fotos) – Besuch am Naturteich im Westfalenpark in der Nähe des AGARD-Naturschutzhauses. Der Teich ist als Hotspot für Libellen bekannt. Bernd Wenske, Libellenfachmann vom Dortmunder NABU hat hier schon  über 20 Libellenarten dokumentiert. Sein kleines Buch “Libellen im Dortmunder Westfalenpark” mit zahlreichen tollen Fotos ist ein empfehlenswertes Dokument über die “fliegenden Edelsteine”. An […]

Weltexklusiv: Dreibändige Werkausgabe von Sigmar Stargast

Von Michael (Text) und Franz (Schnappschuss) – Es ist nichts anderes als eine Sensation! Die Wanderplattform www.dieschlenderer.de präsentiert weltexklusiv die dreibändige Werkausgabe „Die Abenteuer des Sigmar Stargast“ des geheimnisumwitterten Autors „@foxisilent“. Erstmals wird man die Episoden von Siggi Stardust, dem Retter der Erde, seinem Sohn Zac („Deine Zeit ist um, Papa“, Staffel II) sowie „Bartmann […]

Auf dem Fickeltünnes-Weg

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Dem Namensgeber unserer Tour begegnen wir schon nach ein paar Schritten: Es ist der Hl. Antonius der Einsiedler, im Volksmund Fickeltünnes genannt. Auf einem kleinen Platz unweit der Allendorfer Kirche hat ihm der gleichnamige Verein eine Bronzestatue sowie einen 14,5 km langen Rundweg spendiert. Antonius wehrt sich gegen […]