Im Kleinen

Von Franz (Fotos) – “Was lebt in der Wiese?” Das ist das Thema eines Fotowerbs vom Nabu. Da ich mich gern mit meinem Makroobjektiv dem Kleinen nähere, habe ich dieses Thema dankbar aufgegriffen. Der Nabu lädt dazu ein, sich einfach mal in eine Wiese zu legen und “die ganze Vielfalt an krabbelndem, fliegendem, kriechendem oder […]

Der Wald in Kalamitäten

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – Die Runde steht scheinbar unter keinem guten Stern: „Husten, Hüfte und auch so…“ Schlecht drauf, ja, verstehe ich, Franz. Wenn es lieben Menschen sehr schlecht geht, leidet man mit. Eine gute Freundin des langen Schlenderers ist ernsthaft erkrankt, einer anderen, jungen Frau, hat es das Seelchen verwirrt. Das […]

Im Gebrauchtwald

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – „Na, das ist mal ein idyllischer Start“. Eigentlich dachte ich, Sarkasmus ist mein Ding, aber Franz kommt mir in Iserlohn zuvor.* Seilersee, Parkplatz Eishalle, Baustellenlärm, Betonpumpen rotzen neue Parkplatzflächen auf den Boden (gut, dass das Iserlohner Ordnungsamt auf der unübersichtlichen Baustelle trotzdem noch Knöllchen verteilt – Absicht, weil […]

Schlenderradius: 500 Meter

Ich weiß, ich weiß: Das ist nicht nett, anderen einen langen Zahn zu machen. Aber wir haben derzeit technische Probleme mit aktuellen Beiträgen, deshalb spiele ich mal eine kürzlich erstellte Bilderstrecke aus dem Archiv ein, die eigentlich nicht hierher gehört. Man kann das ja nicht Schlendern nennen, wirklich nicht, wenn man sich maximal in einem […]

Augenblicke

von Franz (Fotos) – Mit ihren wunderschönen Facettenaugen blicken die Libellen den Fotografen an, der ihnen entweder mit langem Teleobjektiv oder mit der Makrolinse nahekommt. Am Regenrückhaltebecken in Dortmund Mengede bin ich mit einem Libellenfachmann vom Nabu Dortmund unterwegs. Sein Interesse gilt eigentlich der in unseren Breitengraden seltenen Schabracken-Königslibelle, die er ein paar Tage vorher […]

Lieber Delmenhorst

Von Franz (Fotos) und Michael (Text) – „Ich bin jetzt immer da, wo Du nicht bist; und das ist immer Delmenhorst“ (Element of crime). Wir sind nicht in Delmenhorst sondern in Sundern, was einerseits gut ist, andererseits aber wiederum nicht. Fangen wir also damit an, dass es von Vorteil ist, an diesem Tag nicht im […]